MLA-Sensibilisieren

MLA-Sensibilisieren
Foto: Veronika Sattler

Warum? Weil: …

…Selbsterkenntnis erleichtert Entscheidungen


Es beginnt mit: Warum?           Status
Warum bin ich glücklich?            Suchend
Warum mache ich etwas?            Aufgeklärt
Warum will ich etwas ändern?     Geistig mobil
Warum denke ich?                       Philosoph

MLA-Magazin Inspirationen            Wie man "Gute Vorsätze in die Tat umsetzt und dranbleibt"
Warum Manager*Innen?                   Weil: Multiplikatoren, zugänglich, potent, kommunikativ - am Puls der Zeit
Warum Differenzieren?                      Weil: Um eine Veränderung zu erreichen, es eine homogene Zielgruppe braucht
Warum …und deren Familien?           Weil: Veränderungen im Verbund mit dem direkten Umfeld, besser gelingen

1. Theorie     MLA-Roter Faden - Sensibilisierung für die Notwendigkeit, bewusste Entscheidungen zu treffen
- Jedes Ergebnis ist ok! So können Verhaltensweisen besser verändert werden.
- Bisher gibt es schon hervorragende Konzepte. Davon gehen leider die meisten unter.
- Selbst gestandene Manager*Innen, sind im "Privaten" oft hilflos, wenn sich etwas ändert.

2. Praxis        MLA-Marktplätze (MLA-Magazin online) Veränderungen nötig?
- Wo bekommen Manager*innen was - Limitierte Anbieter-Auswahl nach MLA-Kriterien
- MLA-Kriterien (Besonderheit, Qualität, Service, Flexibilität, Nachhaltigkeit und Umgangsformen)
- Die redaktionelle Aufnahme der Anbieter*innen ist "Das Qualitätsmerkmal für Unternehmen" und grundsätzlich kostenlos
- Dienstleister, Handel & Gewerbe "Hamburg" sowie "Überregional & International"

• MLA-Keywords - Annäherung an das MLA-Ideal Manager*innen
- Work-Life-Balance, Mobilität, Nachhaltig, Ganzheitlich, Zukunft, Veränderung,
- Bewusstseinswandel, Umwelt, Qualität, Vertrauen, Digitalisierung, Wertewandel…

• MLA-Alleinstellung (USP) - Umdenken und dranbleiben ist MLA-Devise (Geistige Mobilität)
- Gute Vorsätze in die Tat umsetzen und "Dranbleiben" - Statt z.B.: Zahlendes Passivmitglied im Fitnessstudio
- Einbindung der ganzen Familie (Alltagskulturelle Bedingungen | Verständnis für die Arbeit wecken)
- Familien-Team-building (Firmen-Tools spielerisch im Privaten etablieren)
- Fokus auf zielgruppen- und verhaltensadäquater Konzepte & Anbieter
- Theorie & Praxis (Medien | Aktionen | Präsentationen | Expert*Innen | Trainings)
- Firma & Privates (Lässt sich nicht immer trennen)

Aktuelles

MLA Kooperationen